Hitze, Gerüchte, Propaganda

Es ist absolut verständlich, dass bei dem gegenwärtigen Tropenklima jeder Istanbuler, der die Möglichkeit dazu hat, ins Ferienhaus oder ans Meer fährt. Mit einem Deutschen, der schon lange hier lebt, unterhielt ich mich gestern über die Vor- und Nachteile von Klimaanlagen und Ventilatoren, und er klagte darüber, dass er in seinem Geschäft leider gezwungen sei, eine Klimaanlage zu betreiben. „Sonst kommen die Kunden nicht mehr.“ Aber andererseits werden die Angestellten krank. Diagnose: Erkältung. Er klagte auch über die gewaltige Stromrechnung und sagte: „Deshalb betreibe ich zu Hause keine Air Condition, sondern einen Ventilator.“ Recht hat der Mann. In unserer Wohnung Weiterlesen

Post to Twitter

Ein Abend mit Morrissey

Gestern feierte das jährliche Istanbuler Jazz Festival seinen popmusikalischen Höhepunkt. Neben ausgezeichnetem Jazz (Keith Jarret!) wurde wie im vergangenen Jahr, als Paul Simon auftrat, auch diesmal ein Weltstar des Pop aufgeboten. Und wieder war es einer, der zwar schon etwas angegraut, aber noch ziemlich gut beieinander ist. Morrissey, inzwischen 53 Jahre alt, war in der Stadt. Und viele, viele Istanbuler Weiterlesen

Post to Twitter

Ferienzeit

Istanbul stöhnt – über die ungewöhnliche Hitze aus Nordafrika (bis zu 40 Grad), die das Bosporus-Wasser zum Verdunsten bringt und uns hier tropisches Klima beschert. Unsere Wohnung heizt sich enorm auf, und deshalb habe ich mir einen Ventilator gekauft, extra leise und stromsparend. Trotzdem gab es in unserer Straße schon den ersten sommerlichen Weiterlesen

Post to Twitter

Wie auf dem Wannsee

Gestern Abend bin ich von einer Reportagereise an die Ägäis-Küste zurückgekehrt und stelle nun fest, dass es in Istanbul inzwischen genauso heiß ist wie dort (weit über 30 Grad). Also Sommer. Schulferien sind ohnehin schon seit ein oder zwei Wochen, mir fehlt das Jauchzen und Kreischen von der gegenüberliegenden Schule bereits sehr. Es weht auch praktisch kein Wind, sodass jenes wunderbare Schauspiel, das man hier sonst am Wochenende Weiterlesen

Post to Twitter