Deutschland von außen gesehen

Deutschland verwirrt mich. Je länger ich in der Türkei lebe, desto ver-rückter kommen mir einige Bräuche und Verhaltensweisen der Deutschen vor. Zum Beispiel der NSU-Prozess in München: Warum war es dort nicht möglich, eine praktikable, einfache Lösung für die Pressebeobachter zu finden? Einfach drei Stühle für Türken in den Saal stellen, wie es das Verfassungsgericht empfahl, und gut ist’s. Die türkischen Medien beobachten die Vorgänge Weiterlesen

Post to Twitter

Genozid an den Armeniern – 2015 wirft seine Schatten

Die Türkei verändert sich rasend schnell – das ist eine Binsenwahrheit, aber in diesen Tagen deshalb nur umso wahrer. Schier unfassbar für Ahmet- und Ayşe-Normalverbraucher sind die täglichen Meldungen aus dem Friedensprozess mit der PKK: Da werden Terroristen plötzlich zu Gesprächspartnern, und Journalisten reisen in Guerillacamps (nach Kandil), wo sie dann Weiterlesen

Post to Twitter

Hände weg von Akkuyu

Es ist die Zeit der Demonstrationen in Istanbul. Soeben kommen wir von einer Kundgebung gegen die Atomkraft am Galata-Turm, gestern ging es um Armenien, nächste Woche ist 1. Mai. Gerade rechtzeitig bin ich wieder gesund geworden – eine schwere Grippe ging um in der Stadt und hatte mich auch dahingerafft. Jetzt geht es wieder, und da hatten uns Freunde eingeladen zur Demonstration Weiterlesen

Post to Twitter

Frieden mit den Kurden – Beginn einer neuen Ära?

Es war wie ein Menetekel, als kurz nach dem Frühlingsfest Newroz in der kurdischen Provinzmetropole Batman das Atatürk-Denkmal eine neue Inschrift bekam. Über Nacht hatten Unbekannte den Leitspruch des türkischen Republikgründers Weiterlesen

Post to Twitter

Das Ringen ums Kamel

Der Lieblingssport der Türken ist Fußball. Kaum etwas wird in Istanbul so hingebungsvoll diskutiert wie etwa die Verpflichtung von Didier Drogba und Wesley Sneijder bei Galatasaray. Aber der ältere und wahrhaft traditionelle Lieblingssport der Türken ist das Ringen. Die Anhänglichkeit an die kontaktintensive Leibesübung kommt Weiterlesen

Post to Twitter

Ein kurdischer Frühling

In Istanbul ist der Frühling angekommen, wenn er auch von Zeit zu Zeit von unangenehm feuchten Tiefdruckwirbeln aus Europa abgekühlt wird. Trotzdem, es blühen die Tulpen gar prächtig, und die Touristen sind auch wieder da. Ich war in den vergangenen Wochen auf Reisen in den Kurdengebieten der Türkei und des Nordiraks, unterwegs im Weiterlesen

Post to Twitter