Das Trauma der Aleviten – eine Reise nach Dersim

Eines der furchtbarsten staatlichen Verbrechen des 20. Jahrhunderts ist im Westen praktisch unbekannt: die organisierten Massaker von 1938 in der ostanatolischen türkischen Provinz Dersim, bei denen bis zu 70 000 Aleviten von der türkischen Armee ermordet wurden. Immer wieder hatte mir meine Istanbuler Mitarbeiterin von diesem Trauma der Aleviten Weiterlesen

Post to Twitter

Ägypten, die Türkei und der Westen

Es ist wirklich deprimierend. Mit Blick auf die blutigen Vorgänge in Ägypten sagt Tayyip Erdoğan genau das, was eigentlich der Westen äußern müsste: Er nennt das Vorgehen des ägyptischen Militärs und der Polizei zu Recht „Massaker“, verlangt von der ägyptischen Regierung den Schutz der koptischen Kirchen, fordert dazu auf, Weiterlesen

Post to Twitter

Die Zerstörung der Osmanischen Gärten in Istanbul

Die Verwaltung des Istanbuler Stadtbezirks Fatih hatte den Zeitpunkt zum Anrücken der Bagger taktisch klug gewählt – nach dem Beginn von Ferien und Ramadan. So würde es weniger auffallen, dass ein unersetzliches historisches Kulturgut der Stadt platt gemacht würde, dachte man vermutlich im Bezirksrathaus. Ein großer Teil der berühmten Osmanischen Gärten Weiterlesen

Post to Twitter

The Wall in Istanbul

Es war ein Trip in die Vergangenheit, der sich sehr gegenwärtig anfühlte. Vorgestern, am Sonntag, trat Roger Waters mit seiner Band und seiner Show „The Wall“ im Stadion der Istanbuler Technischen Universität (ITÜ) auf. Der ehemalige Bassist und Frontmann von Pink Floyd lieferte Weiterlesen

Post to Twitter

Ein bizarrer Prozess

Die engen deutsch-türkischen Verbindungen haben dafür gesorgt, dass der absurde Prozess gegen den aus der Türkei stammenden Kölner Schriftsteller Doğan Akhanlı in Istanbul die nötige Publizität erhielt. Weil zwanzig Unterstützer aus Deutschland anreisten, darunter der bekannte Investigativjournalist Weiterlesen

Post to Twitter