Hochzeit am Hof des Sultans

Es wird das gesellschaftliche Ereignis des Jahres in der Türkei. 6000 geladene Gäste aus aller Welt werden in einem Kulturzentrum am Atatürk-Flughafen von Istanbul feiern, dass Sümeyye Erdoğan, jüngstes der vier Kinder Weiterlesen

Post to Twitter

Ränkespiele in Ankara

Will Istanbul sich weiter selbst zerstören? Was hat sich die Stadtverwaltung nur dabei gedacht? Drei neue Bosporusfähren wurden vergangene Woche in Dienst gestellt, die zwar in der Farbgebung Geld-Weiß-Schwarz noch entfernt an die stählernen Schönheiten Weiterlesen

Post to Twitter

Türkische Kakophonie

Seit meinem letzten Blogeintrag über Kobane ist viel passiert, die Lage der bedrängten Kurden ist noch immer dramatisch, aber sie halten seit nunmehr vier Wochen dem Ansturm der Islamisten stand. Dass sie bisher nicht überrannt wurden, haben sie vor allem drei Faktoren zu verdanken: Erstens den internationalen Medien, die ihren heldenhaften Kampf Weiterlesen

Post to Twitter

Katastrophe mit Ansage

Der Jahrestag der Gezi-Proteste naht, und schon jetzt ist die Stimmung im Istanbuler Zentrum wieder angespannt. Seit heute Mittag gab es Proteste, Die-Ins, Plakataktionen nicht nur am Taksim-Platz, auch in anderen Stadtvierteln und anderen Städten. Anlass war das schwerste Bergbauunglück der Türkei, das sich am Dienstag im westanatolischen Soma Weiterlesen

Post to Twitter

Istanbuler Kraftprobe zum 1. Mai

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Türkei verlassen, der 1. Mai steht vor der Tür. Die letzten drei Tage war ich mit Gaucks Delegation in Kahramanmaras, Ankara und hier in Istanbul unterwegs, eine Reise, die auch für die „begleitende Presse“ angesichts des dichten Programms ziemlich anstrengend war. Da Ministerpräsident Erdoğan gestern mit seiner wöchentlichen Rede Weiterlesen

Post to Twitter

„Erdoğan hat immer Recht“

Wenn die Kommunalwahlen in der Türkei eines gezeigt haben, dann dies: Recep Tayyip Erdoğan ist kein gewöhnlicher Politiker mehr – das war er selbstredend nie -, aber er ist auch kein Popstar, wie ihn einige nannten. Er ist in Wahrheit etwas ganz anderes: ein Prophet, ein charismatischer Verführer. Meine Reise nach Zentralanatolien, das Erlebnis des Zweimillionenmarsches für Erdoğan Weiterlesen

Post to Twitter

Die große Show des großen Meisters

Am heutigen Sonntag hatte ich ein echtes Erfolgserlebnis, auch wenn die Umstände ärgerlich waren. Ich wollte nämlich zur großen Erdoğan-Show nach Yenikapı, wo die AKP-Stadtregierung eine gewaltige Kundgebungsfläche im Meer hat aufschütten lassen. In den letzten zwei, drei Tagen war die ganze Stadt Weiterlesen

Post to Twitter

Moralische Gefahr in Studentenwohnheimen

Liebe Blogleserinnen und Blogleser, ein Freund aus Berlin war zu Besuch und hat mich in die Geheimnisse des Twitterns eingewiesen (vielen Dank nochmals, lieber H.). Für Sie als Leser/innen bedeutet das, dass Sie mir in Zukunft auch auf Twitter folgen und neueste News aus Istanbul direkt ohne Zeitverzug nachlesen können, und zwar hier: https://twitter.com/NordhausenFrank. Ich beginne bereits, mich an das „Neuland“-Medium zu gewöhnen Weiterlesen

Post to Twitter