Was ist eigentlich los mit der Türkei?

… diese Frage habe ich am heutigen Donnerstag versucht, im Leitartikel der Berliner Zeitung und der Frankfurter Rundschau zu beantworten. Ich glaube, dass die Provokationen Erdoğans vor allem innenpolitische Wirkung Weiterlesen

Post to Twitter

Schlüsselfigur des türkischen Korruptionsskandals in Florida verhaftet – Erdoğan drohen Enthüllungen

Er gilt als die entscheidende Schlüsselfigur im größten Korruptionsskandal, den die Türkei je erlebte. Er stand unter dem Schutz des mächtigen Staatschefs Recep Tayyip Erdoğan und war offenbar fest davon überzeugt, dass ihm auch im Ausland nichts Weiterlesen

Post to Twitter

Angriff auf die Pressefreiheit

Es waren dramatische Stunden in der gestrigen Nacht zum Sonnabend im und vor dem Redaktionshaus der regierungskritischen größten türkischen Tageszeitung Zaman. Gegen 23:30 Uhr begannen Einheiten der Anti-Terror-Polizei, mit Wasserwerfern und Tränengas gegen einige tausend Demonstranten vorzugehen, die gegen die angeordnete staatliche Übernahme und Zwangsverwaltung Weiterlesen

Post to Twitter

Nach den Anschlägen von Paris: der norwegische oder der türkische Weg?

Die Anschläge von Paris waren erwartbar, teuflisch und abgrundtief verdorben. Sie galten allem, was Europa und seinen Lebensstil ausmacht: dem Frieden, der Freiheit, dem Vergnügen, dem Spiel (dem Fußballspiel!), nicht zuletzt der Liebe. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich dazu bekannt, Spuren zu den Tätern Weiterlesen

Post to Twitter

Das Debakel der türkischen Meinungsforscher

Meine türkischen Freunde haben das Wahlergebnis vom vorvergangenen Sonntag noch immer nicht verdaut, geschweige denn begriffen. Es ist ja auch schwer zu verstehen: Da wird die Regierungspartei am 7. Juni krachend abgewählt, ihrem Boss gefällt das nicht, er setzt Neuwahlen an, und dann gewinnt Weiterlesen

Post to Twitter

Wieder Wahlkampf in Istanbul

Seit fünf Tagen herrscht himmlische Ruhe in unserem Viertel Cihangir, wegen des muslimischen Opferfestes. Keine Presslufthämmer, weniger Autos, kein Gasflaschen-Verkäufer mit seinem charakteristischen „Ay Gaz“-Gedudel. Ab Montag wird es wieder laut werden, und dann wird sich wohl auch der Wahlkampf richtig entfalten. Dessen Beginn konnte ich Weiterlesen

Post to Twitter

Ränkespiele in Ankara

Will Istanbul sich weiter selbst zerstören? Was hat sich die Stadtverwaltung nur dabei gedacht? Drei neue Bosporusfähren wurden vergangene Woche in Dienst gestellt, die zwar in der Farbgebung Geld-Weiß-Schwarz noch entfernt an die stählernen Schönheiten Weiterlesen

Post to Twitter

Nach der Wahl: die neue Türkei

Das Volk hat gesprochen, und es war gut. Ich wachte am heutigen Montag mit einem Lächeln auf, und türkischen Freunden ging es ähnlich. „Günaydin Yeni Türkiye! Roj Baş! Guten Morgen, neue Türkei!“, riefen wir uns zu. Es ist eine andere neue Türkei, als Staatspräsident Weiterlesen

Post to Twitter

1. Mai in Istanbul – Rollkoffer, Blumen, Tränengas

Nun habe ich das Tränengas aus meinen Haaren gewaschen und damit auch die Erinnerung getilgt an all jene Istanbuler Demonstrationstage, die der Geruch unweigerlich mit sich bringt. Gegen alle Vernunft hatte ich gehofft, dass der heutige 1. Mai friedlich verlaufen möge, aber natürlich hat er mir den Gefallen nicht getan. Genauer, die Polizei tat es nicht, zumindest Weiterlesen

Post to Twitter

Der Mega-Stromausfall

Zuerst merkte ich am heutigen Dienstag nichts vom massivsten Stromausfall der Türkei seit 15 Jahren, weil ich mit meinem Laptop auf dem Sofa im Internet surfte. Als der TTNET-Router ausfiel, kam mir das auch nicht komisch vor, weil es fast schon Routine ist. Ich behalf mir wie immer mit dem (viel zu langsamen) Turkcell-Datenstick. Als ich gegen elf Uhr ins Badezimmer ging Weiterlesen

Post to Twitter