Ferienende

Flüchtlingsmassen, Antänzer, Diebe und Bettler – all die Leute, die Deutschland angeblich überrennen und „umvolken“, haben wir nicht gesehen. Für die Panik, die aus vielen Kommentaren und wohl auch den Wahlerfolgen der AfD spricht, konnte ich keinen Anlass entdecken. Dass die „Herrschaft über Volk und Gebiet entgleitet“, wie die FAZ Weiterlesen

Post to Twitter

1. Mai in Istanbul – Rollkoffer, Blumen, Tränengas

Nun habe ich das Tränengas aus meinen Haaren gewaschen und damit auch die Erinnerung getilgt an all jene Istanbuler Demonstrationstage, die der Geruch unweigerlich mit sich bringt. Gegen alle Vernunft hatte ich gehofft, dass der heutige 1. Mai friedlich verlaufen möge, aber natürlich hat er mir den Gefallen nicht getan. Genauer, die Polizei tat es nicht, zumindest Weiterlesen

Post to Twitter

Völkermord an den Armeniern – Jahrestag der Verdrängung?

In weniger als vier Wochen wird ein Thema viele Medien in den westlichen Ländern beschäftigen, das jetzt schon seine Schatten wirft: der hundertste Jahrestag des Völkermords an den Armeniern 1915-18 im Osmanischen Reich, bei dem bis zu 1,5 Millionen Menschen starben. Zunehmend erscheinen bereits Artikel in Zeitungen und Zeitschriften, die sich mit diesem ersten Genozid des 20. Jahrhunderts Weiterlesen

Post to Twitter