Das Massaker von Ankara

Auch wenn der Gerechtigkeitsmarsch des Oppositionsführers Kemal Kılıçdaroğlu derzeit die Schlagzeilen aus der Türkei beherrscht, gibt es noch andere Themen, die wichtig sind. Viele Themen, von denen eine große Zahl nie ihren Weg in die internationalen Medien finden. Ein riesiger Komplex sind die zahllosen brisanten Gerichtsprozesse. In normalen Zeiten, oder sagen wir, in einem Land Weiterlesen

Post to Twitter

Weiches Wasser bricht den Stein

Das Bedeutsamste an der Gay Pride Parade am Sonntag in Istanbul war, dass so viele Menschen trotz des Verbots und des Ausnahmezustands an ihrem Demonstrationsrecht festhielten. Der Repression unter dem Ausnahmezustand zum Trotz Weiterlesen

Post to Twitter

Deutsch-türkische Grippe

Diese Grippe hatte es in sich. Ein Freund hatte sie mir aus Berlin nach Istanbul mitgebracht und mich fast drei Wochen lang ausgeknockt. Ein bisschen fühlte sich die Grippe an wie aktuell die deutsch-türkischen Beziehungen: fiebrig, krank, giftig. Es ist die härteste Krise Weiterlesen

Post to Twitter

Journalismus ist kein Verbrechen

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass der Kollege Deniz Yücel, Türkei-Korrespondent der Tageszeitung Die Welt, hier in Istanbul festgenommen wurde, als er sich in Begleitung seines Anwalts der Polizei stellte. Der 43-jährige Ex-Redakteur der Taz wird mit absurden Vorwürfen konfrontiert, wie sie türkische Kollegen Weiterlesen

Post to Twitter

Winterwunderstadt Istanbul

Für den Frühling ist es noch zu früh, aber am heutigen Sonnabend scheint die Sonne und lässt auch die letzten Schneeklumpen dahinschmelzen. Doch sechs Tage lang versank Istanbul im Schnee, es waren die stärksten Schneefälle seit sieben Jahren. Wer die Stadt kennt, weiß aber, dass diese Wintereinbrüche Weiterlesen

Post to Twitter

Beyoğlu: Gentrifizierung und Niedergang

Fast jeden Tag laufe ich durch die belebte Fußgängerzone Istiklal Caddesi hier in Beyoğlu, sie ist mir vertraut und wirkt doch immer fremder. Das Publikum ist gegenüber früher wie ausgetauscht, die bunte Mischung aus westlichen und östlichen Touristen, Szenegängern Weiterlesen

Post to Twitter

Der letzte Sender

Es war der zweite schwere Schlag gegen kritische Medien nach dem gescheiterten Putsch, er erfolgte vor drei Wochen und traf diesmal die linken, kurdischen und alevitischen Spartensender, von denen sich einige zu respektablen, Türkei-weit beliebten Fernseh- oder Radiokanälen entwickelt hatten. Waren bei der ersten großen Zensuroperation wenige Tage Weiterlesen

Post to Twitter

Schulbeginn im Ausnahmezustand

In der vergangenen Woche war Schulbeginn für 18 Millionen türkische Kinder nach den Sommerferien. Für rund 1,5 Millionen Schüler begann das neue Schuljahr ohne die vertrauten Lehrer, denn sie waren entlassen oder beurlaubt worden, weil sie angeblich mit Terrorbanden Weiterlesen

Post to Twitter

Ferienende

Flüchtlingsmassen, Antänzer, Diebe und Bettler – all die Leute, die Deutschland angeblich überrennen und „umvolken“, haben wir nicht gesehen. Für die Panik, die aus vielen Kommentaren und wohl auch den Wahlerfolgen der AfD spricht, konnte ich keinen Anlass entdecken. Dass die „Herrschaft über Volk und Gebiet entgleitet“, wie die FAZ Weiterlesen

Post to Twitter

Nach dem gescheiterten Putsch: Anti-Gezi auf dem Taksim-Platz

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Ich finde Militärputsche verabscheuungswürdig, egal warum sie ausgeführt werden, und wie ich denken nach meinem Eindruck die meisten linken und liberalen Türken, mit denen ich über den Putschversuch gesprochen habe. Viele Ältere sind heute noch durch den Putsch von 1980 traumatisiert. Zahlreiche aufgeklärte, demokratisch gesinnte Menschen Weiterlesen

Post to Twitter