Der furchtlose Richter

Vergangene Woche vollzog sich in der Türkei ein bedeutsamer personeller Wechsel, der außerhalb des Landes fast gar nicht wahrgenommen wurde, aber für die Zukunft der türkischen Demokratie erhebliche Folgen haben kann. Ich meine die Pensionierung des verdienten Verfassungsgerichtspräsidenten Haşim Kılıç, Weiterlesen

Post to Twitter

Die große Show des großen Meisters

Am heutigen Sonntag hatte ich ein echtes Erfolgserlebnis, auch wenn die Umstände ärgerlich waren. Ich wollte nämlich zur großen Erdoğan-Show nach Yenikapı, wo die AKP-Stadtregierung eine gewaltige Kundgebungsfläche im Meer hat aufschütten lassen. In den letzten zwei, drei Tagen war die ganze Stadt Weiterlesen

Post to Twitter

Ein toter Junge in Istanbul

Kaum bin ich nach einer Woche Ferien im Frühlings-Berlin wieder im „Hüzün“-Istanbul (grauer Himmel, Regen), schon wird auch wieder mit Tränengas geschossen. Der Anlass war traurig, die Reaktion absehbar: Am heutigen Dienstag starb der 15-jährige Berkin Elvan Weiterlesen

Post to Twitter

Baustopp oder kein Baustopp

Jeder Tag in der Türkei bringt in diesen aufregenden Zeiten Überraschungen mit sich. Am Wochenende gefiel es der AKP nicht, dass ein Liebespaar sich zusammenfand und im Gezi-Park heiraten wollte – die Hochzeit wurde mit Wasserwerfern unterbunden. Und am gestrigen Montag hat ein Gericht völlig überraschend die Entscheidungen anderer Gerichte kassiert, wonach der Gezi-Park vorerst nicht bebaut Weiterlesen

Post to Twitter

Istanbuler Sommer

Der Sommer in Istanbul ist meistens unerträglich heiß und schwül – in diesem Jahr ist alles anders. Die Istanbuler und die Touristen erfreuen sich an einem Sommer mit sehr gemäßigten Temperaturen, dafür umso heißeren politischen Emotionen. Wir sind seit einigen Tagen Weiterlesen

Post to Twitter

Istanbul ist nicht Rio

Jetzt wird in Rio de Janeiro demonstriert, während in Istanbul weitgehend Ruhe eingekehrt ist. Fragt sich nur, was die Ruhe bedeutet. Sind alle müde und entspannen sich? Oder wirken die Einschüchterungsversuche der Regierung? Es ist schwer zu beurteilen. Ich kann aus unserem Viertel Cihangir berichten, dass jeden Abend um Punkt neun Uhr nach wie vor das Kochtopfklapperkonzert anhebt, und es kommt mir Weiterlesen

Post to Twitter

„Ein einziges großes Freiheitsfest“

In meinem Blog aus Istanbul habe ich schon mehrfach darauf hingewiesen, dass die Menschen in dieser gewaltigen Metropole derzeit noch mehr als sonst in völlig verschiedenen, voneinander getrennten Welten leben. Gestern morgen (Freitag) war ich kurz in Kasımpaşa, dem ehemaligen Hafenviertel am Goldenen Horn, in dem jener Recep Tayyip Erdoğan Weiterlesen

Post to Twitter

Die Rolle der Medien bei den Protesten in der Türkei

Ministerpräsident Erdoğan bleibt also hart, wie er im Fernsehen live verkündete, als er spät in der Nacht aus Nordafrika zurückkehrte. Er wurde von 10000 Anhängern am Atatürk-Flughafen empfangen, er wirkte selbstsicher wie immer und entschlossen, die Krise auszusitzen. Wie immer. Es spricht inzwischen einiges dafür, dass er Recht behält. Viele Beobachter sehen deutliche Zeichen, dass die Protestbewegung dabei ist, ihr Momentum einzubüßen. In Ankara stehen Weiterlesen

Post to Twitter

Fehler und Versagen türkischer Geheimdienste

In meinem Blog aus Istanbul soll es diesmal um die Rolle der türkischen Sicherheitsbehörden beim Doppelanschlag von Reyhanlı am 11. Mai gehen. Es mehren sich nämlich die Hinweise auf ein Versagen des türkischen Geheimdienstes und des Sicherheitsdienstes der Polizei. Der Geheimdienst MIT soll laut einem durchgesickerten Bericht bereits zwei Wochen vor dem Doppelanschlag Weiterlesen

Post to Twitter