Winterwunderstadt Istanbul

Für den Frühling ist es noch zu früh, aber am heutigen Sonnabend scheint die Sonne und lässt auch die letzten Schneeklumpen dahinschmelzen. Doch sechs Tage lang versank Istanbul im Schnee, es waren die stärksten Schneefälle seit sieben Jahren. Wer die Stadt kennt, weiß aber, dass diese Wintereinbrüche Weiterlesen

Post to Twitter

Beyoğlu: Gentrifizierung und Niedergang

Fast jeden Tag laufe ich durch die belebte Fußgängerzone Istiklal Caddesi hier in Beyoğlu, sie ist mir vertraut und wirkt doch immer fremder. Das Publikum ist gegenüber früher wie ausgetauscht, die bunte Mischung aus westlichen und östlichen Touristen, Szenegängern Weiterlesen

Post to Twitter

Nach dem gescheiterten Putsch: Anti-Gezi auf dem Taksim-Platz

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Ich finde Militärputsche verabscheuungswürdig, egal warum sie ausgeführt werden, und wie ich denken nach meinem Eindruck die meisten linken und liberalen Türken, mit denen ich über den Putschversuch gesprochen habe. Viele Ältere sind heute noch durch den Putsch von 1980 traumatisiert. Zahlreiche aufgeklärte, demokratisch gesinnte Menschen Weiterlesen

Post to Twitter

IS-Terror in der Türkei: Versagen der Behörden

Zur „Causa Böhmermann“ dürfte inzwischen nicht nur alles, sondern auch alles von allen gesagt worden sein, nicht mal hier in der Türkei konnte man dem Komiker mehr entgehen. Ich empfehle besonders die Beiträge von Weiterlesen

Post to Twitter

Istiklal Caddesi nach dem Anschlag: Leere Läden

Am heutigen Montagabend habe ich wieder einen Spaziergang über die Istiklal Caddesi gemacht, wieder mit sehr mulmigem Gefühl im Bauch wegen der anhaltenden Terrorgefahr. Ich konnte feststellen, dass die Straße nicht unbelebt war, in jeder deutschen Kleinstadt Weiterlesen

Post to Twitter

Terroranschlag mit Ansage

Am gestrigen Sonnabendmorgen, einem neblig-trüben Tag, saß ich nach dem Frühstück an einem Artikel über die Türkei im Zeichen von Gewalt und Terror, als mich kurz nach elf Uhr Weiterlesen

Post to Twitter

„Lauf, Tayyip, lauf, die Frauen kommen!“

Überraschend friedlich – das war das Fazit der Frauendemonstration zum 8. März im Istanbuler Zentrum. Wieder einmal zeigte es sich, dass Istanbuler Demos vollkommen gewaltlos ablaufen können, wenn die Polizei nicht Weiterlesen

Post to Twitter

Angela Merkel in Ankara

Wenn ich durch Istanbuls Haupteinkaufsstraße Istiklal Caddesi laufe, wie gerade eben, komme ich an rund einem Dutzend bettelnder Syrer vorbei, und wie viele Passanten gebe ich immer ein paar Münzen, um mein Gewissen zu erleichtern. Ich zweifle inzwischen daran, dass die Artikel, die wir Auslandskorrespondenten Weiterlesen

Post to Twitter

Nach den Anschlägen von Paris: der norwegische oder der türkische Weg?

Die Anschläge von Paris waren erwartbar, teuflisch und abgrundtief verdorben. Sie galten allem, was Europa und seinen Lebensstil ausmacht: dem Frieden, der Freiheit, dem Vergnügen, dem Spiel (dem Fußballspiel!), nicht zuletzt der Liebe. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich dazu bekannt, Spuren zu den Tätern Weiterlesen

Post to Twitter

1. Mai in Istanbul – Rollkoffer, Blumen, Tränengas

Nun habe ich das Tränengas aus meinen Haaren gewaschen und damit auch die Erinnerung getilgt an all jene Istanbuler Demonstrationstage, die der Geruch unweigerlich mit sich bringt. Gegen alle Vernunft hatte ich gehofft, dass der heutige 1. Mai friedlich verlaufen möge, aber natürlich hat er mir den Gefallen nicht getan. Genauer, die Polizei tat es nicht, zumindest Weiterlesen

Post to Twitter