Der Anschlag von Reyhanlı

Ein furchtbarer Terroranschlag hat sich ereignet. Die Ausläufer des politischen Bebens, das der Doppelanschlag von Reyhanlı auslöste, waren bis nach Istanbul zu spüren. Am Sonntag danach wurden nicht nur der Taksim-Platz, sondern auch die Istiklal Caddesi mit massiven Polizeikräften geschützt, und der Grund dafür waren nicht nur Weiterlesen

Was der Türke so trinkt

Der türkische Premier Tayyip Erdoğan ist, wie es sich für einen frommen Muslim ziemt, kein Freund berauschender Getränke. Als kürzlich in Istanbul eine Konferenz über globale Alkoholpolitik tagte, nutzte er die Gelegenheit zu einer Brandrede: „Das Nationalgetränk der Türken ist Ayran, nicht Bier“, sagte er und empfahl Weiterlesen

Die Angst der Journalisten vor dem Ministerpräsidenten

Journalisten haben es nicht leicht in der Türkei. Wer etwas Falsches sagt oder schreibt, der findet sich schnell draußen vor der Redaktionstür. Und falsch scheint zunächst mal alles, was den Ministerpräsidenten stört. Selbst erfahrene Redakteure zittern Weiterlesen

Hände weg von Akkuyu

Es ist die Zeit der Demonstrationen in Istanbul. Soeben kommen wir von einer Kundgebung gegen die Atomkraft am Galata-Turm, gestern ging es um Armenien, nächste Woche ist 1. Mai. Gerade rechtzeitig bin ich wieder gesund geworden – eine schwere Grippe ging um in der Stadt und hatte mich auch dahingerafft. Jetzt geht es wieder, und da hatten uns Freunde eingeladen zur Demonstration Weiterlesen

Die Glorie der Osmanen

„Das prächtige Jahrhundert“, eine türkische TV-Soap über den Osmanen-Sultan Süleyman den Prächtigen im 16. Jahrhundert, macht zurzeit mal wieder Schlagzeilen in der Türkei. Nein, nicht wegen der entzückenden deutsch-türkischen Schauspielerin Meryem Uzerli, die die Haremsdame Hürrem spielt, sondern weil die profane Darstellung der glorreichen Vergangenheit dem neuen türkischen Sultan Tayyip E. nicht passt. Der Regierungschef hasst die Serie, seit sie im Januar 2011 Weiterlesen

Schuluniformen und Patriot-Raketen

In der Türkei gibt es täglich so viele überraschende Nachrichten, dass ich manchmal das Gefühl habe, sie kaum alle wahrnehmen geschweige denn für das geschätzte Berliner Publikum aufarbeiten zu können. Muss ich aber auch gar nicht. Denn unser Dasein als Print-Produkt unterwirft uns engen Beschränkungen. Zum Beispiel sind am Montag meist nur zweieinhalb Zeitungsseiten Weiterlesen

Diskussionsstoff

Ehrlich, ich mag die Türkei. Aber manchmal macht es die Politik einem nicht leicht, sie zu mögen. Genauer: ein gewisser Politiker, der zudem noch außerordentlich mächtig ist, der Herr Ministerpräsident. Premier Erdoğan hat in den vergangenen Tagen so oft nach der Todesstrafe gerufen, dass einem ganz schwindlig Weiterlesen